5G Strahlung und WLAN – Sind sie wirklich gefährlich? [2020]

5g und wlan beitragsbild

Man liest in den Tiefen des Internets immer wieder über gefährliche 5G Strahlung von Funkmasten oder über schädliches WLAN.

“ACHTUNG: Vogelsterben in der Nähe von 5G-Funkmasten!”
“Studie belegt, Handystrahlung ist gefährlich!”

“Wirf den WLAN-Router aus dem Fenster sonst tötet er dich!”

So oder so ähnlich reißerisch habe ich das schon häufiger gelesen. Beim letzten muss ich selber immer wieder schmunzeln – “Die Killer-Router” wäre bestimmt ein klasse B-Movie.

Bei all der Polemik stellt sich jedoch die Frage: Müssen wir wirklich Angst vor 5G Strahlung oder WLAN haben?

Die Antwort dazu liest du in diesem wissenschaftlich fundierten Artikel über die tatsächliche Gefährlichkeit von 5G, WLAN und Strahlung im Allgemeinen.

Lesezeit: ~13 Min
Video: ~9Min

Benötigte Vorkenntnisse:

Vorwort: Gehen wir der Gefährlichkeit von Strahlung gemeinsam auf den Grund

radioactive, graphic, nuclear power plant

Ich werde mittlerweile öfters gefragt, ob 5G Strahlung oder WLAN wirklich gefährlich sind.

Generell bin ich kein großer Freund davon jemandem vorzuschreiben was er denken oder glauben soll. Viel lieber vermittle ich Informationen und das Wissen, was mir zur Verfügung steht. So, dass jeder seine eigenen Schlüsse ziehen kann.

Damit man seine eigenen Schlüsse ziehen kann, benötigt man wiederum verständlich erklärte Informationen und aufbereitetes Wissen.

Genau das werde ich hier machen, weshalb es ein bisschen wissenschaftlich wird – keine Angst, nicht zu wissenschaftlich.

Da dieses Thema doch recht emotional behandelt wird, möchte ich noch erwähnen, dass ich keine Partei o.ä. ergreife. Dieser Artikel beruht nicht auf meinen Ansichten, meiner Meinung oder die eines Anderen. Ich gebe lediglich die aktuellsten wissenschaftlichen Erkenntnisse in leicht verständlicher Form wieder.

Generell sehe ich es so, dass eine Panikmache, sprich Angst bei den Menschen zu schüren, nie berechtigt ist, denn schon die Angst allein kann schlimmer sein als das Problem selbst.

Eine neutrale, faktenbasierte und emotional entladene Analyse und Diskussion wäre viel sinnvoller als das, was oft in der Internet und Medienlandschaft passiert. Damit meine ich alle Seiten.

Ist 5G Strahlung gefährlich? Die kurze Antwort

Ich geh mal davon aus, dass dich das Thema interessiert, deshalb hast du bestimmt schon häufiger von ionisierender und nicht-ionisierender Strahlung gelesen.
Falls nicht, ist das kein Problem, wir kommen später noch dazu.

5G Strahlung und WLAN gehören zu der nicht-ionisierenden Strahlung und sind daher zu schwach, um direkten Schaden in biologischer Materie verursachen zu können.

water drop, rain, falling

Eine Metapher, die ich vor einiger Zeit mal gelesen habe, beschreibt es folgendermaßen:

Ionisierende Strahlung ist wie Hagel: Ab einer gewissen Größe (Energie) kann dieser Hagel richtigen Schaden verursachen.

Nicht-ionisierende Strahlung ist wie Regen: Die Regentropfen können keinen direkten Schaden anrichten, egal wie viel es regnet.

Hier noch ein tolles Video vom genialen YouTube Kanal “Dinge erklärt – Kurzgesagt” zum Thema Elektrosmog, also auch 5G Strahlung.
Dieses Video ergänzt meinen Artikel prima.

Soviel zur kurzen Antwort ob 5G Strahlung gefährlich ist, aber was bedeutet das jetzt genau?

Wenn du zu denjenigen gehörst, die nicht einfach alles glauben, was man ihnen sagt, dann hinterfragst du, was ich dir gerade beschrieben habe und was du im Video gesehen hast.

Das ist klasse!

Dinge zu hinterfragen, ist das Wesen der Wissenschaft und du solltest dich niemals dafür rechtfertigen müssen, etwas zu hinterfragen.

Wichtig ist nur, dass man für alles offen bleibt, sich gegenseitig immer mit gebührendem Respekt behandelt und auch die Dinge hinterfragt die die eigenen Ansichten unterstützen.
Das ist wissenschaftliches Denken.

Was ist Strahlung?

solar flare, sun, eruption

Kurz gesagt: Strahlung sind Elektromagnetische Wellen die je nach Energie als ionisierende Strahlung (>5eV) oder nicht-ionisierende Strahlung (<5eV) bezeichnet wird.

eV steht für Elektronenvolt und beschreibt die Energie von Teilchen.

Die Strahlung wird von uns genutzt, um Daten zu übertragen (5G, WLAN, etc), Essen zu erwärmen (Mikrowelle), unser Innenleben zu fotografieren, in wissenschaftlichen Experimenten, u.v.m.

Wenn du eine ausführlichere und verständliche Erklärung von Strahlung haben möchtest, kannst du gern diesen Artikel → “11 der wichtigsten Eigenschaften von Strahlung [Einfach erklärt]” lesen.

Ionisierende und nicht-ionisierende Strahlung

Fangen wir gleich mit dem wichtigsten Punkt an, um die Frage zu beantworten, ob 5G Strahlung oder WLAN schädlich sind.

Wenn du bereits “Was ist Strahlung?” gelesen hast, werden dir die folgenden Punkte bekannt vorkommen.

Sprechen wir zuerst über die biologische Wirkung.

Biologische-Wirkung

Die Elektromagnetische-Strahlung kann mit ihrer Energie eine Elektromagnetische-Wechselwirkung erzeugen.
Je größer die übertragene Energie, desto größer die Wechselwirkung.

Diese Wechselwirkung bewirkt bei nicht biologischer Materie, dass das Licht angeht und Telefonate von einem Smartphone zum anderen durchgestellt werden, bis hin zum fahrenden Elektro-Auto.

Aber was ist mit biologischer Materie?

Es gibt nachweislich genau 2 Wechselwirkungen mit biologischer Materie.

girl, sea, beach
  1. Ionisation
  2. Wärme

Die gefährliche Wechselwirkung mit biologischer Materie, Ionisation genannt, ist erst ab einer Energie von über 5eV (Elektronenvolt) möglich. Ab dieser Energiegröße spricht man von ionisierender-Strahlung.

Alles darunter kann auch eine Wechselwirkung haben, und zwar Wärme, dann spricht man von nicht-ionisierender Strahlung. Diese ist nicht ganz ungefährlich (Sonnenbrand) aber weitaus ungefährlicher als die ionisierende-Strahlung.

Ionisierende Strahlung

Die ionisierende Strahlung ist stark genug, um Elektronen aus Atomen oder Molekülen zu entfernen.
Elektronen bilden die Hülle eines Atoms oder Moleküls und bewegen sich unglaublich schnell. 

Als Bowling Metapher:

Das ist in etwa so, als würde man mit einer großen Bowlingkugel auf Kegel schießen, die sich in einer großen Kugel befinden, die sich ganz schnell dreht. Nur in extrem kleinem Maßstab. 

Sollte ein Elektron getroffen und dabei herausgeschossen werden, können sogenannte Freie Radikale entstehen, welche schädliche biologische Reaktionen verursachen können, z. B.: Krebs oder Unfruchtbarkeit. 

Falls du den Artikel “Was ist Strahlung?” gelesen hast, kannst du alles, was du dort gelernt hast, zusammensetzen.

Dort lernen wir, dass die Energie abhängig von der Frequenz ist.

Je höher die Frequenz, desto kürzer die Wellenlänge und desto höher die Energie.

Das hängt alles zusammen.

Das bedeutet, um eine Energie von 5 Elektronenvolt zu erhalten, benötigen wir eine Frequenz von rund 1,2 PHz (Peta=Trillionen), was einer Wellenlänge von ca. 250 Nanometern entspricht. 

Diese hohen Energiewerte erreichen nur bestimmte UV-Strahlen, Röntgenstrahlen und Gammastrahlen.

strahlungs spektrums tabelle

Ionisierende Strahlung ist nicht unbedingt schlecht oder gleich tödlich. Die Gefährlichkeit ist nicht nur von der Energie abhängig, sondern auch von Menge und Dauer, der man ihr ausgesetzt wird.

Unser Körper hält mehr aus, als man ihm zutraut.

Deshalb stirbt man auch nicht gleich, wenn man mal geröntgt wird. Aber diese Röntgenstrahlen sind ionisierende-Strahlen und können durchaus schon nach kurzer Zeit einen gewissen Schaden anrichten, beispielsweise in bestimmten Regionen des Körpers die Fruchtbarkeit beeinflussen, weshalb man auch eine Bleischürze tragen muss, wenn man geröntgt wird.

Nicht-ionisierende Strahlung – 5G Strahlung und WLAN

Unter nicht-ionisierender Strahlung versteht man jede Strahlung, die weniger als 5eV Energie hat.
Das bedeutet jede Strahlung von Niedrig-Frequenz (ELF) bis mittlere ultraviolette Strahlung.

Darunter fallen auch Radiowellen, Mikrowellen, Infrarotstrahlen und Licht.

WLAN bewegt sich zwischen 2,4 GHz (Dezimeterwellen) und 5 GHz (Zentimeterwellen).

5G Strahlung bei 2 GHz (Dezimeterwellen) bis hin zu 60 GHz (Millimeterwellen).

wlan,5g strahlungs tabelle

Beide sind noch ganz weit weg von ionisierenden Energiewerten.

Selbst normales Licht hat viel mehr Energie mit 1,5 eV – 3,2 eV als 5G Strahlung oder WLAN. 

Wie wir schon gehört haben, hat nicht-ionisierende Strahlung eine nützliche Wirkung: die Wärme.

Wärme

Die nicht-ionisierende Strahlung hat nicht genug Energie, um Elektronen aus Atomen oder Molekülen zu entfernen und freie Radikale freizusetzen. Aber sie kann genug aufbringen, um die Moleküle in Bewegung zu versetzten und dadurch Wärme zu erzeugen. 

Das ist genau das, was deine Mikrowelle zu Hause mit deinem Essen, die Sonne mit deiner Haut oder die Infrarotkabine mit deinem Rücken macht.

Die Hautzellen können dabei durch die erzeugte Hitze angegriffen oder zerstört werden und diese zerstörten Zellen können zu Hautkrebs führen. Deshalb, immer gut eincremen und vor zu viel Sonne schützen!

Bei der ionisierenden-Strahlung ist es die Strahlung selbst, die deine Zellen angreift. Wichtiger Unterschied!

Und keine Angst, dass sich dein Essen irgendwie ionisiert, verstrahlt oder auflädt. Die Strahlung wird zwar “absorbiert”, das bedeutet – wie wir vom ersten Teil wissen – nur, dass sich die Energie in Wärme umwandelt, frei nach dem Energieerhaltungssatz. (Eine “Verstrahlung” oder Strahlenkrankheit beim Menschen ist nur mit ionisierender-Strahlung möglich.)

Diese Strahlung kann aber durchaus auch gefährlich werden, je nach Intensität und Dauer der Strahlung und des dadurch erzeugten Grads der Wärme.

Du kennst es zum Beispiel als Sonnenbrand von Sonnenlicht.

Es ist aber nicht die Strahlung, die deine Hautzellen angreift, sondern die Hitze, die verursacht wird.

Zusammengenommen musst du aber keine Angst davor haben, dass du von der Sonne innerlich erhitzt wirst. Die Wellenlängen von Licht sind zu kurz, um tief genug in deinen Körper einzudringen und sie haben zu wenig Energie, um sich den Weg “freizuschießen”.

Das Gleiche gilt für alle Frequenzen unter 5eV.

Funktechnik – 5G Strahlung und WLAN

Da 5G Strahlung und WLAN unter die Funktechnik fallen, noch ein paar Fakten dazu.

Sendeleistung

Wie wir schon vom Beitrag “Was ist Strahlung?” wissen, ergibt sich aus der Leistung der Strahlungsquelle die Reichweite der Strahlung.

Ebenso ist die Leistung der Quelle ausschlaggebend dafür, wie viel Energie eine Welle haben kann. Sie ist gesetzlich geregelt, so dass keine Werte erreicht werden können, die eine Wechselwirkung (Wärme) mit der biologischen Materie haben kann und deshalb gesundheitsschädlich sein könnte.

Sendeleistung Tabelle 5G und Wlan

Ein Smartphone ist auf 1-2 W begrenzt, diese Werte erreicht es aber nur selten und auch nur kurz während des Verbindungsaufbaus zum Sender.

Danach wird die Leistung heruntergeregelt, bis zu dem Punkt, an dem es mit der minimalsten Leistung die Verbindung halten kann.

Die EMP-Waffe (Elektromagnetischer Impuls Waffe) ist hier nur beispielhaft genannt.

Ein Fakt am Rande: Eine Atombombe erzeugt durch die Kernspaltung genug Energie, um einen Elektromagnetischen Impuls zu erzeugen, weshalb in großer Umgebung der Explosion elektronische Geräte betroffen sind.

Signalstärke/Qualität

dbm tabelle

Die Signalstärke wird in der Funktechnik mit Dezibel pro Watt angegeben. Du kannst es mit der Lautstärke vergleichen, nur hier mit dem Zusatz “Pro Watt”. dBm = Dezibel pro Milliwatt dBw = Dezibel pro Watt

Je höher die Dezibel pro Watt sind, desto besser das Signal des Senders. Gemessen wird mit einer Negativtabelle.

Je besser der Empfänger den Sender “hört”, desto besser ist auch die Signalqualität.

Die Qualität der Verbindung siehst du beim 5G und WLAN am PC oder Smartphone an dem WLAN/Balken Symbol und wie gut es gefüllt ist.

Informationsübertragung

Die Elektromagentische Strahlung wird auch verwendet, um Informationen zu übertragen.

wlan geräte

Jede Welle kann einen Zustand übertragen, wie + oder -. In der Informationstechnologie verwenden wir 1 und 0, in Fachsprache Bit. Das ist die Sprache des Computers – Binärcode.

Der Computer kann aus diesen zwei Zahlen/Zuständen alles zusammensetzen, was er braucht, um dir beispielsweise diese Webseite oder den Netflix Film von gestern anzuzeigen.

Nehmen wir noch mal das WLAN als Beispiel:

Bei einer Frequenz von 5 GHz, also 5 Milliarden Wellen in der Sekunde, bei der jede Welle ein Bit (1 oder 0) überträgt, wären das in der Sekunde 5 Milliarden Bit. Es braucht zwar sehr viele Bit, um damit z. B. ein Video zu übertragen, 5 Milliarden/Sekunde sind aber auch ziemlich viel.

Die tatsächliche Übertragungsrate ist von mehreren Faktoren abhängig, wie der Signalstärke, Signalqualität und Übertragungstechnologie. Derzeit ist eine maximale Übertragungsrate bei 5 GHz von 3.600.000.000 Bit/s möglich. Das sind brutto 450 MBit/s.

Bei 5G liegt die Übertragungsrate aktuell bei 300 MBit/s. Das kann sich aber mit Entwicklung der Technologie noch deutlich steigern. Diese Übertragungsrate ist aufgrund der hohen Frequenz möglich, weshalb die Reichweite aber auch kürzer ist und mehr Sendemasten dafür benötigt werden.

Das ist mit ein Grund dafür, dass einige Menschen dagegen sind.

Hypothesen – Theorien – Studien

Mir ist aufgefallen, dass viele den Unterschied zwischen Hypothese und Theorie nicht kennen und deshalb auch Hypothesen als bare Münze/bewiesene Theorie annehmen.

Es gibt aber einen wichtigen Unterschied.

In der empirischen Wissenschaft ist eine Annahme immer zuerst eine Hypothese und muss durch Beobachtungen und Abgleiche bewiesen werden. (Genau genommen sind Hypothesen nicht “beweisbar”, aber das ist ein anderes Thema.)

Sollte das gelingen, wird sie zur bewährten Hypothese und muss dann unter Experten anerkannt und dann durch eventuelle zusätzliche Experimente/Studien bekräftigt werden.

Dann wird aus der bewährten Hypothese eine Theorie.

Also: Annahme = Hypothese → bewährte Hypothese → Theorie

Eine Theorie ist kein Gesetz, eine Theorie muss auch immer theoretisch widerlegbar sein.
Dennoch können wir uns auf Theorien verlassen, genauer gesagt dürfen wir uns darauf verlassen, denn das sind die Grundpfeiler der theoretischen Wissenschaften wie der Physik.

Die Annahme der Elektromagnetischen Wellen und ihrer Eigenschaften ist eine anerkannte und zuhauf bewiesene Annahme, was sie zu einer Theorie macht.

Die einzigen nachgewiesenen und anerkannten Annahmen (Theorien) zur Wirkung von Strahlung auf biologische Materie, sind Wärme mit niedrigen Frequenzen und Ionisation (Atom/Molekül Zerstörung) bei hohen Frequenzen.

Dennoch, da eine Theorie in der empirischen Wissenschaft, niemals ein 100 % Beweis ist und Menschen fehlbar sind, ist es oft eine gute Idee, sich relevante Studien dazu anzusehen. Die Betonung liegt auf relevant.

Studien zur Gefährlichkeit von 5G Strahlung und co.

analysis, biochemistry, biologist

Es gibt eine Hypothese, dass Mobilfunk anderweitig gesundheitsschädlich ist.

Diese Hypothese existiert schon seit Jahrzehnten und wurde bis heute nie nachgewiesen.

Dabei nimmt man unter anderem an, dass Freie Radikale schon ab niedrigen Frequenzen freigesetzt werden.

Was aus aktueller, rein wissenschaftlicher Sicht nicht möglich ist.

Das BFS hat in einer großangelegten Forschungsreihe in 54 Forschungsprojekten diese Annahme untersucht und konnte nicht bestätigt werden. Jedoch wurden die Langzeitschäden nicht untersucht.

Dazu ein Informations-Blatt des BFS von 2008:

Das BFS (Bundesamt für Strahlenschutz) ist eines von fünf internationalen wissenschaftlichen Kooperationszentren der WHO, das unter anderem für den Mobilfunk zuständig ist.

Gegner der “Mobilfunkstrahlen” (das ist genau genommen keine Fachbezeichnung) berufen sich oft auf Studien, in der bei Mäusen und Ratten nachgewiesen wurde, dass Niederfrequente Strahlung Krebs auslöst.

Eine dieser Studien war am Fraunhofer-Institut, diese Studie war eine Pilotstudie; bei einer Pilotstudie wird die Machbarkeit einer groß angelegten Studie überprüft. Diese Studien finden meist in sehr kleinem Rahmen statt.

In dieser Studie wurde nachgewiesen, dass Niederfrequenzen eine wachstumsfördernde Wirkung von Tumoren haben, jedoch nicht, dass die Strahlung die Tumore auslöst.

Eine Folgestudie an der Jacobs-Universität Bremen bestätigte das. Eine Vermutung wäre, das durch die Wärme und dadurch besseren Durchblutung, das Wachstum erleichtert wird.
Ich konnte leider nicht herausfinden, wie stark diese Wachstumsförderung ist.

Die WHO stuft Niederfrequenzen und Magnetische Felder als B2, möglicherweise krebserregend, ein.

Das sagt leider sehr wenig aus, da die WHO auch bei Hypothesen schon diese Einstufung gibt. Ein Nachweis ist das nicht.

Von den Mobilfunk-Befürwortern wird dabei gerne auch der Vergleich mit Aloe Vera und eingelegtem Gemüse gezogen, da diese auch eine B2 Einstufung von der WHO erhalten haben.

Aber das ist, als würde man Äpfel mit Birnen vergleichen, da man Aloe Vera nicht dauerhaft ausgesetzt ist.

Langzeitstudie – NTP-Studie

Eine weitere Studie über Wechselwirkungen Niederfrequenter Strahlung ist die sogenannte NTP-Studie.
Auf diese Studie wird auch im oberen Video von “Kurzgesagt” hingewiesen.

Viele Mobilfunk-Gegner berufen sich auf diese Studie.

In der Studie heißt es, dass es einen klaren Beweis dafür gibt, dass ein Körper, der Niederfrequenzen ausgesetzt ist, Krebs erregt.
Es wurden Ratten und Mäuse studiert.

Diese Studie weist aber in ihrer Durchführung und den Ergebnissen gravierende Mängel auf, welche sie als relevante Studie leider ausschließt. Frei nach dem Motto, alles für die Katz (Das Wortspiel musste sein :))

Viele offizielle Stellen weisen die Studie zurück.

Eine sehr ausführliche Analyse der Daten des BFS. (Aus meiner Sicht eine wirklich gute und professionelle Analyse)

Eine offizielle Stellungnahme der NIH. (National Institude of Health – Amerikanische Gesundheitsorganisation)

Außer einer, der Experten Gruppe der Schweizer Regierung BERENIS. (Der Link ist ein PDF zum Download)

Viele Gegner des Mobilfunks berufen sich auf die Stellungnahme des BERENIS.
Das Problem dabei ist, dass es die einzige offizielle Stellungnahme ist. (Zumindest die einzige, die ich gefunden habe.)

Außerdem handelt es sich dabei um eine Evaluierung der Ergebnisse und weniger der Studie selbst (wie es das BFS gemacht hat) mit Empfehlung zur Vorsorge.

Du kannst dir die Stellungnahmen selber durchlesen und dir deine eigene Meinung dazu bilden.

Von vielen Seiten wurde der generelle Krebsanstieg seit der Verbreitung von Mobiltelefonen in Studien auf der ganzen Welt abgeglichen und dabei keine Auffälligkeiten oder Zusammenhänge entdeckt.

Parteien

Wie erwähnt finde ich es klasse, dass man Dinge hinterfragt. Da mache ich auch keine Ausnahme bei Strahlung oder ähnlichem.

Aber gerade Menschen, die ein erklärtes Feindbild haben, bei Mobilfunkgegner der Mobilfunk bzw. die Mobilfunkindustrie, ist es das Hauptproblem, dass sie oft emotionsgeladen reagieren und agieren. Was zur Folge hat, dass viele Artikel im Internet sehr reißerisch und aggressiv sind.

Vor solchen Artikeln sollte man immer Abstand nehmen, egal ob die Fakten darin gut recherchiert sind oder Sinn ergeben.

Das Problem dabei ist, dass die starke Emotion, die darin steckt, gar nicht erst die Grundlage dafür bietet, um die Situation neutral und objektiv bewerten zu können.

Das bedeutet nicht, dass Emotionen in Artikeln schlecht sind, aber gerade bei Themen, die die Angst und Wut der Menschen anfachen und befeuern können, ist es notwendig, als Informationsquelle keine Emotionen einfließen zu lassen.

Und das sollten sich auch viele große Medien mal zu Herzen nehmen.

Zusammenfassung – Ist 5G Strahlung oder WLAN gefährlich?

Ionisierte und nicht-Ionisierte Strahlung

  • Ionisation ist erst ab einer Energie von über 5eV (Elektronenvolt) möglich.
  • Je größer die Energie, desto größer die Wechselwirkung.
  • Ionisierende Strahlung kann Elektronen aus Atomen/Molekülen entfernen. (Elektronen bilden die Hülle eines Atoms)
  • Eine Energie von 5 Elektronenvolt erhält man ab einer Frequenz von rund 1,2PHz (Peta=Trillionen) was einer Wellenlänge von ca. 250 Nanometern entspricht.
  • Nicht-Ionisierende Strahlung ist jede Strahlung die weniger als 5eV Energie hat.
  • WLAN hat 2,4GHz (Dezimeterwellen) und 5GHz (Zentimeterwellen).
  • 5G Strahlung hat 2GHz (Dezimeterwellen) bis hin zu 60GHz (Millimeterwellen).

Funktechnik

  • Die Leistung der Quelle gibt an wie viel Energie eine Welle haben kann.
  • Die Leistung ist gesetzlich geregelt.
  • Je höher die Dezibel pro Watt sind, desto besser das Signal des Senders.
  • Je besser der Empfänger den Sender “hört”, desto besser ist auch die Signalqualität.

Hypothesen – Theroien – Statistiken

  • Annahme = Hypothese → bewährte Hypothese → Theorie
  • Die Annahme der Elektromagnetischen Wellen und ihrer Eigenschaften ist eine Theorie.
  • Die Annahme, dass Niederfrequenzen anderweitig gefährlich sind, ist eine Hypothese.
  • Wechselwirkungen bei biologischer Materie sind Wärme mit niedrigen Frequenzen und Atom/Molekül Zerstörung bei hohen Frequenzen

Schlusswort – 5G gefährlich oder nicht

bulbs, light bulb, idea

Wir haben die Weisheit alle nicht mit dem Löffel gefressen, auch wenn es manche glauben oder gerne behaupten, aber es ist schon passiert, dass wissenschaftliche Erkenntnisse über die Zeit Lücken bekommen haben oder sich als falsch herausgestellt haben.

Deshalb sollte man auch alles immer hinterfragen und wachsam bleiben.

Die Elektromagnetische Strahlung ist schon sehr gut erforscht und ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass sich diese als gravierend falsch herausstellt. Dennoch sollte man in der Wissenschaft niemals etwas als 100 % richtig oder falsch darstellen.

Also, wenn du mich persönlich fragst, ob ich 5G oder WLAN für gefährlich halte:

Aus aktueller, wissenschaftlicher Sicht muss ich diese Frage mit Nein beantworten.

Ein Tag in der Sonne ist viel gefährlicher. 

Es gibt aber leider keine relevanten Langzeitstudien, um eine klare Antwort zu geben, deshalb würde ich nicht direkt neben deinem Smartphone oder deinem Router schlafen oder zu viele Geräte in deinem Schlafzimmer im Stand-by-Modus laufenlassen, auch der Umwelt zuliebe.

Noch eine kleine Anmerkung.

Es ist schwierig heutzutage in dem Dschungel aus Wissenschaften, Pseudowissenschaften und Studien den Überblick zu behalten.

Sei dir einfach bewusst, dass gerade bei solchen Themen, die mit der Angst der Menschen spielt, immer irgendwelche wirtschaftlichen Interessen im Hintergrund stehen, sprich jemand will dir etwas verkaufen, egal ob Befürworter oder Gegner eines Themas.

Deshalb ist es eine tolle Sache, wenn du etwas hinterfragst, auch die Dinge, die dir besser gefallen als anderen.

Referenz / Weiter Informationen

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Kommentare
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Tom
Tom
3 Monate zuvor

Moin Lip. Ich wollte dir mitteilen das diese Seite eine der besten ist die ich bisher über dieses Thema gelesen habe. Sehr ausfürhlich, nüchtern und doch informativ.
Man merkt das dir das Thema am herzen liegt. Was ich toll finde und hoffe das du mehr solche Berichte schreibst.
Ich konnte für mich viel mitnehmen und werde ihn weiterempehlen.
Wünsche dir alles gute!
Grüße asu dem Sauerland

Scroll to Top