Den Unterschied zwischen WLAN und Internet einfach erklärt!

was ist der unterschied zwischen wlan und internet beitragsbild

Ist WLAN gleich Internet und braucht es das eine für das andere? Diese Frage ist für viele nicht ganz klar zu beantworten und es tauchen immer wieder mal Unsicherheiten diesbezüglich auf. Hier nun also eine einfache Erklärung dazu – denn ja, WLAN und Internet sind nicht das Gleiche.

Lesezeit: ~5 min

Der Unterschied zwischen WLAN und Internet

Die Verwechslung ist groß und allzu oft meinen Menschen, die vom WLAN sprechen eigentlich das Internet oder umgekehrt. Fragt man genauer nach und kenn den Unterschied zwischen den zwei Dingen, klärt sich schnell, von welchem tatsächlich die Rede ist.

Einer der Hauptgründe für die Konfusion liegt dabei daran, dass sowohl das eine als auch, dass andere für viele Menschen zum gleichen Ergebnis führen. Nämlich, dass sie beispielsweise Spotify hören, nach etwas googeln oder WhatsApp Nachrichten versenden können.

Worin besteht denn nun also der Unterschied? Um diese Frage zu klären, gehe ich systematisch vor und erkläre zuerst einmal jeden Begriff für sich.

Das WLAN

Im Vergleich zum Internet bzw. dem Netz ist WLAN die weitaus jüngere Erfindung. Wo früher der Computer per sogenanntem Ethernet-Kabel mit dem Internet verbunden wurde, wird dies heute größtenteils via WLAN bzw. WiFi getan.

Dabei steht WLAN für Wireless Local Area Network, wobei das LAN für das interne Netzwerk steht, das Sie z.B. zu Hause oder im Unternehmen haben.

remote, work, office

Wie es wiederum der Wortteil Wireless bereits impliziert, kannst du heute dank WLAN mit deinen Geräten kabellos auf dein Netzwerk und damit das Internet zugreifen, egal ob mit dem Tablet, dem Laptop oder dem Smartphone.

Wir finden mittlerweile an vielen öffentlichen Orten WLAN, die durch die öffentlichen Einstellungen von Kundinnen und Kunden bzw. der breiten Öffentlichkeit verwendet werden können – wobei bei öffentlichen WLANs oft die Übertragungsrate zu wünschen übriglässt.

Übrigens: WLAN und WiFi sind nicht genau dasselbe: Während WLAN die eben beschriebene Funktion bedeutet, steht WiFi eigentlich für Wireless Fidelity und ist viel eher ein Markenname oder eine Kennzeichnung. Trotzdem wird im Ausland nie von WLAN, sondern eben immer von WiFi gesprochen, wenn eigentlich WLAN gemeint ist.

Wissenswertes über WLAN

Das WLAN ist dein Lokales-Drahtloses-Netzwerk und hat eine bestimmte Geschwindigkeit mit der Daten über die Luft übertragen werden können.

Diese Geschwindigkeit wird mit MBit/s (Megabit pro Sekunde) angeben.

Das WLAN verwendest du gewissermaßen als Luftbrücke von deinem Gerät zu anderen Geräten im selben WLAN oder zum Internet.

Die Geräte, die im selben Netzwerk sind, teilen sich die Geschwindigkeit.

Wenn du also in deinem WLAN, das eine Geschwindigkeit von 54MBit/s hat, über deinen Computer ein YouTube Video schaust das 10MBit/s benötigt, steht den restlichen Geräten im Netzwerk nur noch 44MBit/s zur Verfügung.

Maximale Geschwindigkeit von 54MBit/s – 10MBit/s YouTube = 44MBit/s Verfügbar

Computerinformation – Bits und Bytes

Speicherplatz und Dateigrößen werden in MB = Megabyte angegeben.

1 Byte = 8 Bit

Als Beispiel, ein hochauflösendes Bild hat ca. 1 Megabyte. Du brauchst eine 8 MBit/s Internetverbindung um das Bild in einer Sekunde herunterladen zu können.

Die WLAN-Geschwindigkeit ist abhängig von dem verwendeten WLAN-Standard – 802.11xyz – deines Routers und Empfangsgerät. Hier eine Tabelle der verbreitetsten WLAN-Standards, damit du einen ungefähren Eindruck der Geschwindigkeiten bekommst:

NameGeschwindigkeitReichweite im Haus (ca.) abhängig von Wänden
802.11b11 MBit/s bei 2,4GHz38 m
802.11g54 MBit/s bei 2,4GHz38 m
802.11n150MBit/s bei 2,4GHz – 600 MBit/s bei 5GHz70 m
802.11ac867MBit/s bei 2,4GHz – 1733 MBit/s bei 5GHz70 m

Das Internet

Hält man sich an den Begriff World Wide Web, wie das Internet auch genannt wird, deutet sich bereits relativ gut an, um was es sich dabei handelt: Das Internet ist ein weltweites Netz. Bleibt die Frage, ein Netz woraus?

internet

Einfach ausgedruckt handelt es sich um ein Netz bzw. einen Verbund sehr vieler Computernetzwerke.

Diese Computernetzwerke sind miteinander verbunden und können so Daten austauschen, wobei durch diesen Austausch bzw. diese Kommunikation Dienste wie beispielsweise WWW oder E-Mail entstehen. Anders formuliert: Dank der Kommunikation zwischen diesen in einem weltweiten Netz verbundenen Computernetzwerke können wir surfen.

Dabei gab es die erste Form des Internets bereits in den 1960er Jahren, als jedoch noch ausschließlich für militärische Zwecke verwendet wurden.

Zugänglich für die breite Bevölkerung und den privaten Gebrauch wurde das Ganze dann in den 1990er Jahren, insbesondere auch mit dem Aufkommen von Windows95.

Seit damals hat sich einiges getan und im Zuge der Technologisierung und Digitalisierung ist das Internet mittlerweile ein integraler unseres Alltags geworden.

Egal ob beim stationären Einkauf oder im Onlineshop, ob bei Buchen von Flugtickets oder Bahnfahrkarten, beim Reservieren im Restaurant oder im Hotel oder beim Nachschlagen von News und weiteren Informationen: Das Internet ist gefühlt überall und entsprechend groß.

Die Anzahl der weltweit existierenden Computernetzwerke und der entsprechenden Internetknoten ist mittlerweile immens, wobei sich einer der größten Internetknoten in Frankfurt am Main befindet und dort über rund neunzehn Rechenzentren verteilt ist.

An solchen Internetknoten treffen sich so quasi die jeweiligen Dienstanbieter, welche für den Austausch der weltweit versendeten Daten zuständig sind und Privatpersonen sowie Unternehmen den Zugang zum Internet ermöglichen – man kann sich daher Dienstanbieter, auch Provider genannt, ein bisschen wie Pförtner vorstellen.

Übrigens: Eine gekaufte 100MBit/s Internetverbindung bedeutet nicht, dass du effektiv 100MBit/s hast. Deshalb ist es wichtig, dass du herausfindest, wie schnell deine Internetverbindung tatsächlich ist.

Wissenswertes über die Internetverbindung

Da die Internetgeschwindigkeit geteilt wird, können dir die Internetanbieter, auch Provider genannt, einen Geschwindigkeitsanteil zur Verfügung stellen und geben dabei die Geschwindigkeit mit MBit/s an. Das bedeutet Megabit pro Sekunde.
Beim Speichern von Dateien verwendet man aber Megabyte.

Computerinformation – Bits und Bytes

Speicherplatz und Dateigrößen werden in MB = Megabyte angegeben.

1 Byte = 8 Bit

Als Beispiel, ein hochauflösendes Bild hat ca. 1 Megabyte. Du brauchst eine 8 MBit/s Internetverbindung um das Bild in einer Sekunde herunterladen zu können.

Das kann verwirren und meiner Meinung nach ist das auch der Sinn dahinter.

100 MBit/s sieht einfach besser aus als 12,5 MByte/s und lässt sich daher auch besser verkaufen.

Beim Bewerben verwenden die Internetanbieter auch immer einen kleinen aber feinen Trick.

Sie sagen nicht, dass du eine 100MBit/s Verbindung bekommst, sondern bis zu 100MBit/s und mit diesem “bis zu” ziehen sie sich aus der Affäre, wenn du weniger erreichst.

Fast niemand erreicht die 100 % Geschwindigkeit, auch nicht außerhalb der Spitzenzeiten.

Ich sage immer das 80 % OK sind und alles darunter solltest du versuchen zu reklamieren.

Also, falls du eine 100MBit/s Leitung hast, solltest du ~80MBit/s erreichen, was 10MByte/s sind.

Der Unterschied

Wer nun aufmerksam mitgelesen hat, kann die am Anfang gestellte Frage bereits selbst beantworten. Während das Internet der Ort der Daten ist bzw. eben ein weltweites Netzwerk aus Computernetzwerken, ist WLAN simpel gesagt nichts anderes als der drahtlose Zugang zu ebendiesem Netzwerk – so einfach.

Kurzgesagt: Das WLAN verbindet deinen Computer über die Luft mit dem Internet. Dabei haben aber beide eine eigene Übertragungsgeschwindigkeit.

Bildlich erklärt: Du kannst dir das Ganze wie eine Straße und eine Brücke vorstellen. Auf der einen Seite ist die Straße (Das Internet) die zur Brücke (WLAN) führt und auf der anderen Seite ein Haus (Dein Computer). Die übertragenen Daten sind die Autos die von der Straße, über die Brücke, bis zu deinem Haus wollen. Sollte die Brücke zu schmal für alle Autos von der Straße sein, würde das bedeuten das dein WLAN zu langsam für das Internet wäre.

unterschied zwischen wlan und internet bildlich als brücke

Tipp: Damit du nicht sinnlos für ein zu schnelles Internet zahlst, sollte dein WLAN immer schneller sein als deine Internetverbindung.


Nicht sicher wie schnell dein WLAN/Internet ist? Hier gehts zur Schritt-für-Schrittanleitung wie du die WLAN und Internetgeschwindigkeit als Laie und Anfänger testen kannst → WLAN Geschwindigkeit testen – aber richtig! 5-Schritte-Anleitung

Hier zur Kurzanleitung wie du die Geschwindigkeiten schnell Testen kannst → Kurzanleitung: Internet und WLAN Geschwindigkeit einfach und schnell testen


Ein Beispiel

Die Frage “Was ist der Unterschied zwischen WLAN und Internet?” können wir mit einem Beispiel verdeutlichen.

Solltest du eine 100 MBit/s Internetverbindung gekauft haben und dein WLAN-Router theoretisch nur 54 MBit/s übertragen können, dann ist das WLAN ein limitierender Faktor. Deine maximale Internet-Geschwindigkeit liegt dann bei 54MBit/s!

Umgekehrt ist es so, wenn deine Internetgeschwindigkeit bei 10 MBit/s liegt und dein WLAN theoretisch 54 MBit/s übertragen kann, dann limitiert die Internetverbindung die Geschwindigkeit und nicht das WLAN selbst.


Schlusswort

Es ist gar nicht so einfach, da ein WLAN und das Internet nicht wahrnehmbar sind, aber wir hoffen wir konnten dir trotzdem den Unterschied verständlich machen.

Falls nicht, kannst du uns gerne ein Kommentar hinterlassen.

Möchtest du genaueres über das Internet wissen? → Das Internet – leicht verständlich erklärt!

Möchtest du genauer wissen was WLAN ist und wie es funktioniert? Hier gehts zum ausführlichen Artikel → WLAN und WiFi – In 4 Punkten leicht verständlich erklärt!

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

4.6 / 5. 42

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Teile den Beitrag gerne in den sozialen Netzwerken!

Danke für deine Bewertung, deine Meinung ist mir wichtig!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie kann ich deiner Meinung nach diesen Beitrag verbessern?

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scroll to Top