đŸ’» Was ist ein Browser? Die 4 wichtigsten Begriffe [verstĂ€ndlich erklĂ€rt]

Jeder nutzt heutzutage einen Browser, aber was genau ist ein Browser eigentlich? Und wie funktioniert er?

Diese Fragen beantworten wir zusammen in diesem kurzen Artikel – so einfach, dass du auch als nicht-Techniker garantiert verstehst worum es geht!

Also dann, legen wir los.
Viel Spaß beim Lesen!

Lesezeit: ~3 Min

Table Of Contents

Was ist ein Browser?

Wikipedia Definition

Webbrowser oder allgemein auch Browser (engl. [ˈbÉčaÊŠÌŻzə(Éč)], to browse, ‚stöbern, schmökern, umsehen‘, auch ‚abgrasen‘) sind spezielle Computerprogramme zur Darstellung von Webseiten im World Wide Web oder allgemein von Dokumenten und Daten.
Das Durchstöbern des World Wide Webs beziehungsweise das aufeinanderfolgende Abrufen beliebiger hyperlinks als Verbindung zwischen Webseiten mit Hilfe solch eines Programms wird auch als Internetsurfen bezeichnet.
Neben HTML-Seiten können Webbrowser verschiedene andere Arten von Dokumenten wie zum Beispiel Bilder und PDF-Dokumente anzeigen. Webbrowser stellen die BenutzeroberflĂ€che fĂŒr Webanwendungen dar.
browser mit google

Ohne Technikkauderwelsch verstÀndlich erklÀrt

Die Frage – Was ist ein Browser? – können wir auch ohne großes Technik “blabla” beantworten.

1. Browser:

Browser kommt aus dem Englischen und bedeutet so viel wie “BlĂ€tterer” oder “Durchsucher”. Wie das DurchblĂ€ttern oder Durchsuchen von BĂŒchern und das beschreibt die Funktion ganz gut.

Ein Browser ermöglicht das Aufrufen und “DurchblĂ€ttern” einer Internetseite, so wie diese hier.

Stell dir einen Browser vor wie ein leeres Buch und eine Webseite wie lose Wörter und Bilder.

Der Browser gibt diesen Worten und Bildern eine lesbare und schöne Form. Er stellt die leeren Seiten zur VerfĂŒgung auf denen die Worte und Bilder dargestellt werden können.

Die in Form gebrachte und lesbare Darstellung nennt man dann Webseite oder Internetseite. Deshalb wird auch das Wort “Seite” nach Web und Internet als Bezeichnung verwendet.

2. Webseite:

browser

Eine Webseite wird ĂŒber die Webseiten-Adresse (auch Link oder URL genannt) aufgerufen. 

In unserer Metapher ist diese Webseiten-Adresse der Name des Buchs, das wir lesen wollen.
(Was es genau mit dem Namen, genauer gesagt, der Adresse auf sich hat, werde ich in einem separaten Artikel erklÀren)

Beispiel: https://dein-technerd.de/

Wenn wir jetzt in der oberen beschreibbaren Leiste des Browsers (Adressleiste) den Namen des Buchs eingeben, bekommen wir die erste Seite des Buchs dargestellt. Die sogenannte Startseite oder in Englisch Homepage.

Jede weitere Seite hat eine eigene Überschrift. Sie wird mit einem SchrĂ€gstrich (/) vom Name des Buchs getrennt (die Seite gehört aber zum selben Buch).

Beispiel: https://dein-technerd.de/blog

Damit auch sichergestellt ist das jeder Browser eine Seite immer gleich darstellt, benötigt es Vorgaben und Richtlinien. Das wird mit einer sogenannten Programmiersprache umgesetzt. Diese Sprache heißt HTML und jeder Browser spricht dieselbe Sprache.

3. HTML:

Mit HTML definiert man wo und in welcher Farbe oder GrĂ¶ĂŸe ein Text oder Bild dargestellt werden soll.

Browser können heutzutage mehr als nur das reine Darstellen von Internetseiten.
Sie könne auch andere Dokumente darstellen wie PDF.

Außerdem werden Sie immer hĂ€ufiger fĂŒr Webanwendungen verwendet, die ĂŒber das Internet aufgerufen werden.

4. Webanwendung / Webapplikation:

Webanwendungen sind Programme die nicht bei dir auf dem PC ausgefĂŒhrt werden, sondern auf dem Server der die Anwendung bereitstellt.

Die Darstellung Àndert sich je nachdem was du auf der Seite anklickst oder schreibst. Deshalb nennt man diese Seiten auch dynamische Webseiten, da sie den Inhalt nicht immer gleich anzeigen.

Beispiele sind Browser-Spiele, Paypal oder Microsoft Office Online

Zusammenfassung – Was ist ein Browser?

Ein Browser ermöglicht dir den Zugang zum Internet.
Er steht im Zusammenhang mit den 4 Hauptbegriffen Browser, Webseite, HTML und Webanwendungen.

Auch interessant:  🔒 Bester Passwort Manager 2021 - 3 der besten im Vergleich

Dabei kann ein Browser auch dazu dienen, Anwendungen aufzurufen und auszufĂŒhren.

Das war es so weit, ich hoffe ich konnte dir verstÀndlich erklÀren, was ein Browser ist.
Hast du noch Fragen? Dann hinterlasse gerne ein Kommentar oder schreib mir direkt hier.

Sofern dir der Beitrag gefallen hat, wÀre es klasse, wenn du ihn auch noch teilen könntest. Danke dir!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darĂŒber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scroll to Top