Was ist ein Blog? [Definition – Geschichte – Zahlen]

was ist ein blog beitragsbild
4.6
(7)

78 % aller Internetnutzer lesen Blogs, aber was ist eigentlich ein Blog? Und was ist ein Blogger?

In meinem ersten Beitrag spreche ich über den Blog und Blogger.
Seine Definition, Geschichte, interessante Zahlen und warum ich selbst blogge.

Lesezeit: ~6 Min

Benötigte Vorkenntnisse:

  • Keine

Ergebnis / Das wirst du lernen

  • Die Definition eines Blogs
  • Was ein Blog/Blogger ist
  • Die Geschichte des Bloggings
  • Einige interessante Fakten und Zahlen

Viel Spaß beim Lesen!

Infografik

Zum Anfang eine kleine Infografik, die ich erstellt habe.

Blog Infografik

Als PDF herunterladen

Was ist ein Blog? – Definition

Die offizielle Definition eines Blogs

Ein Blog (Abkürzung für „Weblog“) ist ein Online-Journal oder eine Informationswebsite, auf der Informationen in umgekehrter chronologischer Reihenfolge angezeigt werden, wobei die neuesten Beiträge zuerst angezeigt werden. Es ist eine Plattform, auf der ein Individuum oder eine Gruppe von Schriftstellern ihre Ansichten zu einem einzelnen oder mehreren Themen austauschen.

Meine Antwort auf die Frage – Was ist ein Blog?

Ein Blog ist eine Webseite, auf der man Informationen zur Verfügung stellen und sein Wissen vermitteln kann.

Für den einen ist ein Blog wie ein digitales Tagebuch und für den anderen ein Logbuch für eine Beschäftigung der er nachgeht.

Für mich ist ein Blog eine Plattform der kreativen Ausdrucksmöglichkeit und ein großartiges Werkzeug, um mit Menschen in Verbindung zu treten und sein Wissen, Erfahrungen und Meinungen mitzuteilen.

Das Blogging ermöglicht es auch eine Vielfalt in ein Thema zu bringen, das ansonsten von einzelnen oder wenigen dominiert werden würde. Dadurch wird auch eine Diskussionskultur gefördert, was großartig ist.

Mich würde interessieren, was ist ein Blog für dich? Schreib es mir in die Kommentare.

Jetzt da du weißt was ein Blog ist, stellt sich die Frage, was ist ein Blogger oder was macht ein Blogger…

Was ist ein Blogger?

blogging bild

Ein Blogger ist derjenige, der die Inhalte für den Blog erstellt.
Er ist der Besitzer des Blogs oder Zugehöriger einer Gruppe von mehreren Personen.

Dabei wird zwischen zwei Arten von Bloggern unterschieden.
Der Personalblogger und der Themenblogger.

  • Personalblogger schreiben hauptsächlich über sich und alles, was sie beschäftigt. Der Blogger selbst steht mehr im Mittelpunkt. Die meisten Blogger dieser Art finden sich unter den Mode & Lifestyle und Reise Bloggern.
  • Themenbloggern ist es wichtig, über ein spezielles Thema zu schreiben und ihr Wissen, ihre Erfahrung und Meinung zu einem Thema wiederzugeben. Das Thema steht hier mehr im Fokus. Die meisten finden sich in den Sparten Technik, Gesundheit & Fitness und Essen (ich zähle mich selbst zu dieser Art Blogger).

Außerdem werden Blogger noch in Hobbyblogger, nebenberufliche Blogger und hauptberufliche Blogger eingestuft.

  • Hobbyblogger haben einfach Spaß am Schreiben. Ihnen ist es egal, ob sie Geld damit verdienen.
  • Nebenberufliche Blogger verdienen etwas Geld mit ihrem Blog, können aber noch nicht davon Leben. Die meisten versuchen einen Hauptberuf daraus zu machen. Das ist die größte Gruppe von Bloggern (~ 66%).
  • Hauptberufliche Blogger haben es geschafft, aus ihrem Hobby einen Beruf zu machen und verdienen genug Geld damit, nur noch dieser Tätigkeit nachzugehen. Sie sind die kleinste Gruppe mit rund 2 %.

Das Großartige ist, du kannst über alles bloggen was du willst. Sei es über die wertvollsten Mineralien, Briefmarken oder Hundehalsbänder. Ganz egal, Hauptsache es macht dir Spaß. Und damit kommen wir zum nächsten Punkt.

Wir haben die Frage “Was ist ein Blogger?” beantwortet, aber worüber bloggt man eigentlich?

Blog-Themen

Buchstaben bild

Im Allgemeinen spricht man immer vom Thema, zum Beispiel Essen, Fitness oder Technik, und einer Nische. 

Eine Nische ist eine Unterkategorie eines Themas. Bei Technik wären das zum Beispiel Smartphones. Du kannst eine Nische aber weiter runterbrechen, dann wären es nicht nur Smartphones, sondern iPhones oder Samsung, und so weiter.

Die folgenden Listen sind nicht absteigend nach Beliebtheit geordnet, da die Zahlen erheblich variieren können, je nach Quelle. Ich will keinen Blödsinn verbreiten. Die Liste gibt einen allgemeinen Überblick über die beliebtesten Themen, die ich bei verschiedenen Quellen recherchieren konnte.

Die beliebtesten Blog-Themen

  • Mode & Lifestyle
  • Technik
  • Musik
  • Essen
  • Reisen
  • Gesundheit & Fitness
  • Geld
  • Haus & Garten

Die beliebtesten Arten von Artikeln

  • Anleitungen
  • Selber machen / DIY (Do It Yourself)
  • Anfänger Anleitungen
  • Sehr ausführliche (Ultimative) Anleitungen
  • Oft gefragte Fragen beantworten / FAQs
  • Interviews
  • Geschichten

Das sind nur die verbreitetsten Themen und Arten von Blogs, dabei ist die Liste des Möglichen unendlich lang. Wenn man bedenkt, dass das Blogging erst 26 Jahre alt ist, Fragt man sich, was noch alles auf uns zukommt.

Die Geschichte des Blogs

Alles hat einen Anfang, auch Blogs. Hier eine Zusammenfassung der Blog Geschichte:

  • Der allererste Blog war wohl der von Justin Hall und heißt links.net von 1994. Das Coole ist, die Seite ist heute noch erreichbar. Damals hatten Blogs noch keine Bezeichnung. Es waren einfach nur Seiten, auf denen Menschen über Dinge schrieben.
  • Das änderte sich mit Jorn Barger 1997. Er war der Erste, der sein Online-Journal als Weblog bezeichnete.
  • Der Programmierer Peter Mehrholz war 1999 der Erste, der das Wort “Blog” statt Weblog verwendete.
  • 1999 war auch das Gründungsjahr der bekannten Blogging Plattform “Blogger” und ist hauptverantwortlich dafür, dass Blogs massentauglich wurden.
  • Die 2000er-Jahre waren die Jahre, in denen Blogs förmlich explodiert sind. 1999 waren es noch 23 Blogs (weltweit!) und im Jahr 2006 dann über 50 Millionen.
  • 2001 wurden dann auch die ersten Anleitungen (How-To’s) veröffentlicht, da das Interesse an Blogs so groß wurde.
  • Die wohl bekannteste Plattform zur einfacheren Verwaltung von Online-Inhalten (Content-Management-System, kurz CMS) WordPress, startete 2003 und ist heute mit knapp 36% Marktanteil das meistverwendete CMS der Welt.
  • Im Jahr 2007 startete dann auch eine sogenannte Microblogging Plattform, das sehr beliebte Tumblr. Tumblr ermöglichte es, unkompliziert selber Artikel zu schreiben, Artikel von anderen zu teilen und anderen Bloggern zu folgen.

Bis heute gibt es ca. 600 Millionen Blogs und die Anzahl wächst jeden Tag weiter.

Jedoch wird das Wachstum klassischer Blogs auf Webseiten vermutlich schrumpfen, da Dienste wie Tumblr und Co. eine einfachere Alternative bieten. Gerade in Bezug auf soziale Vernetzungsmöglichkeiten und Multimedia-Dienste ist es mit solchen Plattformen wesentlich leichter.

Blog Statistiken

Ich habe mal etwas bzgl. der Statistiken zu Blogs recherchiert und dabei, diese interessanten Zahlen herausgefunden:

  • Durch Betreiben eines Blogs auf einer Webseite können die Besucherzahlen um 434% gesteigert werden
  • Täglich werden ca. 5,8 Millionen neue Blog-Beiträge erstellt.
  • 77% der Internetnutzer lesen Blogs.
  • Ein durchschnittlicher Blog-Beitrag ist etwas mehr als 1000 Wörter lang und das Schreiben dauert ~3,5 Stunden.
  • Der profitabelste Blog ist die Huffington Post mit einem monatlichen Einkommen von 14 Millionen US-Dollar.
  • 53,3% der Blogger sind zwischen 21 und 35 Jahre alt.
  • Siebenminütige Lesungen ziehen die größte Aufmerksamkeit des Internetpublikums auf sich.
  • Alle 0,5 Sekunden wird ein neuer Blog-Beitrag veröffentlicht.
  • Ein Viertel aller Websites im Internet sind Blogs.
  • 55% der Vermarkter sagen, dass das Bloggen ihre oberste Priorität im Inbound-Marketing ist.
  • Die optimale Länge für einen Blog-Beitrag beträgt 2.250 – 2.500 Wörter.
  • Nur 2% der Blogger verdienen über 150.000 USD pro Jahr.
  • 66% der Blog-Inhalte sind in englischer Sprache verfasst.
  • 64% der B2B-Vermarkter lagern ihr Blog-Schreiben aus.

Warum ich blogge

statistik bild

Wir haben die Fragen “Was ist ein Blog?”, “Was ist ein Blogger?” und worüber so gebloggt wird beantwortet.
Und warum blogge ich?

Ich kann für mich sagen, dass es immer mehr zu meiner Leidenschaft wird, mich über diese Weise auszudrücken. Informationen und mein Wissen zu vermitteln hat mir schon immer Spaß gemacht und ein Blog ist ein geniales und modernes Mittel das zu tun.

Ich kann es auch jedem nur raten es einfach mal zu versuchen, wenn man zumindest ein kleines bisschen Interesse daran hat.

Das ganze Leben heutzutage wird immer mehr von Technik eingenommen. Wir werden von ihr in fast allen Lebenslagen unterstützt. Das ist etwas Großartiges.

Aber es kann auch überfordern und man kann sich dabei fühlen, als würde die ganze Welt immer schneller an einem vorbeiziehen.

Schon George Orwell sagte: “Die Zeit vergeht nicht schneller als früher, aber wir laufen eiliger an ihr vorbei.”

Das trifft heute wohl mehr zu, als jemals sonst, da uns Technologie die Möglichkeit bietet alles schneller zu erledigen und uns in einem Stadium der Eile hält.
Wenn man aber nicht mithält, kann es sich schnell so anfühlen, als würde man von der Gesellschaft überholt werden.

Wir können dem Gefühl des “Überholt Werdens” auch etwas entgegensteuern, indem wir uns mit den neuen Herausforderungen und Möglichkeiten auseinandersetzten.

Mein Beruf setzt voraus, immer auf dem Laufenden zu sein. Daher habe ich hier einen Vorteil, den ich gerne teile.

Das ist der Grund, warum ich diese Webseite erstellt habe, um mein Wissen an alle weiterzugeben, die es interessiert. Außerdem kann ich so auch selbst dazulernen.

Für mich ist auch interessant was die Menschen bezüglich Technik für Fragen oder Probleme haben. Da bietet sich ein Blog meiner Meinung nach super an und ich helfe gerne weiter.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

4.6 / 5. 7

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Teile den Beitrag gerne in den sozialen Netzwerken!

Danke für deine Bewertung, deine Meinung ist mir wichtig!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie kann ich deiner Meinung nach diesen Beitrag verbessern?

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen erfahren Sie in der Datenschutzerklärung.

Scroll to Top