Was passiert, wenn man seinen Computer nicht richtig ausschaltet?

Eigentlich ist es ja ziemliche einfach etwas auszuschalten. Man betätigt einen Schalter, dreht einen Schlüssel oder wirft das Gerät samt Stromkabel aus dem Fenster.

Und ich gebe es zu, ich habe in der Eile auch schon mal einfach lange den Ausschaltknopf gedrückt oder das Stromkabel gezogen.
Doch was passiert eigentlich, wenn man seinen Computer nicht richtig ausschaltet?

Hier ist die Antwort.

Das Ausschalten

Um den Computer auszuschalten, muss man nur auf Start und Herunterfahren klicken oder man betätigt kurz den Einschalt Knopf des PCs (Betonung liegt auf kurz! Nur so fährt er auch ordnungsgemäß runter).

Das war’s, so einfach lässt sich ein Computer ausschalten.

Aber anstatt das der PC sofort ausgeht, sieht man ihn noch eine Zeit lang weiterarbeiten, das kann manchmal Minuten lang gehen, bis er wirklich ausschaltet.

“Moment mal, warum kann ich nicht einfach den Einschaltknopf für ein paar Sekunden gedrückt halten, dann schaltet sich der Computer sofort aus!”

Das stimmt, Imaginärer Fragensteller… der PC schaltet dann sofort aus.

Doch warte einen Moment bevor du das nun ständig machst.

Was während des Ausschaltens passiert

Es ist so das dein Computer, genauer gesagt dein Betriebssystem, beim Herunterfahren des Computers einige notwendige Schritte unternimmt, um die Daten auf deinem PC zu schützen.

Einer dieser Schritte ist beispielsweise das dein Betriebssystem allen laufenden Programmen das Signal gibt, dass der Computer heruntergefahren wird und sie sich darauf vorbereiten müssen.

Dieser Schritt kann sehr wichtig sein, denn manche Programme könnten gerade Daten auf deine Festplatte schreiben.

Das können Programme sein wie:

  • Photoshop
  • Microsoft Office
  • Outlook
  • Spiele
  • Dein Browser
  • Das Betriebssystem selbst
  • etc.

Wenn du also den Computer einfach abschaltest, während er normal läuft, werden wichtige Schritte nicht durchgeführt und du läufst Gefahr Daten zu verlieren und sogar das Betriebssystem zu beschädigen!

Stell dir vor, du schreibst eine wichtige Arbeit mit Word und speicherst diese auch ordentlich ab. In der Eile drückst du direkt nach dem Speicher Knopf den Ausschaltknopf am PC und er wird sofort ausgeschaltet. Dabei kann es passieren das wichtige Dateien beschädigt werden und du nur mit Mühe wieder an die Arbeit kommst, oder gar nicht mehr. Es ist zwar selten, aber kann durchaus vorkommen.

wenn man seinen Computer nicht richtig ausschaltet

Wichtig: Je nachdem was für eine Art Laufwerk (SSD oder HDD) du verbaut hast, kann es passieren das sogar Dateien beschädigt werden die nicht in Verwendung sind, wenn man seinen Computer nicht richtig ausschaltet!

Ein Schutz vor Korrupten Daten – NTFS

Aktuelle Windows Versionen verwenden ein neues Dateisystem – NTFS (New Technology File System).

NTFS hat ein Feature welches in ein eigenes Verzeichnis schreibt welche Daten verändert wurden, um sie im Bedarfsfall wieder auf einen Ursprünglichen Zustand zurückzusetzen. Dieses Feature nennt sich “Journaling”.

Falls du dein Betriebssystem auf einer HDD Festplatte installiert hast, hast du bestimmt schon mal die etwas Kryptische “Check Disk” Meldung beim Hochfahren gesehen. Diese kommt, wenn das Betriebssystem Probleme mit deinem Dateisystem festgestellt hat und versucht es damit wieder zu reparieren.

Es ist aber kein 100% Schutz vor Datenkorruption, wenn man den Computer nicht richtig ausschaltet!

Windows Updates – Mühsam aber Notwendig

Mir ist aufgefallen das viele ihren PC erst neu starten bzw. herunterfahren, wenn Windows Updates anstehen. Es ist auch sehr wichtig diese regelmäßig zu installieren um sich vor Viren und den Gefahren des Internets zu schützen.

Bei der Updateinstallation hast du bestimmt schon gesehen, dass dein Computer beim Herunterfahren eine Meldung anzeigt, dass man den PC jetzt nicht ausschalten soll.

Windows Updates Meldung - wenn man seinen Computer nicht richtig ausschaltet

Du solltest auch unbedingt darauf hören und den Computer keinesfalls einfach ausschalten. Auch nicht wenn du es Eilig hast!

Falls du es doch machst, ist die Gefahr groß das dein Betriebssystem beschädigt wird und du den PC gar nicht erst wieder hochfahren kannst.

Es kann dann sehr mühsam werden die Daten zu retten und Windows neu zu installieren.

Also, lass den Computer am besten die Zeit die er benötigt.

Fazit

Du weißt jetzt das dein Computer und die Dateien darauf beschädigt werden können, wenn man seinen Computer nicht richtig ausschaltet.

Wir empfehlen generell den PC immer herunter zu fahren wenn man ihn nicht mehr braucht. Auch deiner Stromrechnung und der Umwelt zu liebe.

Und falls Windows Updates anstehen kannst du diese auch am Abend installieren lassen wann du den Computer nicht mehr brauchst.

Wir hoffen wir konnten dir verständlich erklären was passiert, wenn man seinen Computer nicht richtig ausschaltet.

Falls nicht oder falls du noch Fragen hast, dann lass uns gerne ein Kommentar da oder schreib uns auf Facebook.

Ansonsten wünschen wir dir noch einen entspannten Tag!

Auch interessant:  ⭐ Strahlung - 11 wichtige Eigenschaften einfach erklärt!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scroll to Top